• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Für Lütter war es das dritte Spiel gegen einen Aufsteiger in Serie, auch diesmal würde es nicht leicht für die Kapelle-Elf.

Die Gäste begannen dominant und stark im Ballbesitz. Defensiv ließ grün-weiß nahezu nichts anbrennen und vorne setzte es viele Chancen Richtung Magdloser Tor. Bereits in der 2. Minute scheiterte Muth nur knapp nach einer Müllers-Flanke am Schlussmann der Hausherren. In der Folge erdrückte Lütter die Gastgeber regelrecht in der eigenen Hälfte, ehe Marc Leipold in der 21. Minute eine Ecke von Treidler zur hochverdienten Führung einköpfte. Kurz darauf setzte Kilic einen Distanzschuss gekonnt ins linke untere Eck, sodass die TSG endlich mit einer Führung in die Partie starten konnte. Bis zur Pause machte die TSG wenig falsch, dennoch kamen die Magdloser nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zum 1:2 Anschluss per Kopfball. Dieses Tor viel in der 36. Spielminute quasi aus dem Nichts.

Nach der Pause verlor die TSG etwas den Faden und trat nicht mehr so dominant auf, wie in Abschnitt 1. Dennoch stand man defensiv solide, ohne aber nach vorne aktiv zu bleiben. So kam es, dass der Unparteiische in der 90. Minute auf Elfmeter gegen Lütter entschied. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hartmann zum vermeintlichen Punktgewinn gegen den haushohen Favoriten aus Lütter mit etwas Glück gegen Keeper Groß. Doch die Gäste warfen die letzten Sekunden nochmal alles nach vorne. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landete im Fünfer bei Marc Leipold, der mit einem angetäuschten Schuss mehrere Gegner gekonnt aussteigen ließ und den Ball in die Mitte zu Kevin Muth legte. Diesem scheint momentan alles zu gelingen, da er die Vorlage zum 2:3 Siegtreffer in Minute 92 verwandelte.

Alles in Allem nehmen die Lüttner 3 Punkte aus Magdlos mit, die zwar aufgrund des Spielverlaufs glücklich erscheinen, jedoch im Endeffekt hochverdient sind. Damit konnte die TSG die Tabellenführung verteidigen. Man ist nunmehr seit 5 Spielen ohne Niederlage und holte aus diesen Spielen 13 von 15 möglichen Punkten. Daran heißt es anzuknüpfen.

Für Lütter geht es erst am 17.09. mit einem Auswärtsspiel bei Absteiger Haimbach weiter, ehe eine Woche später ein erstes vermeintliches Topspiel gegen Rückers ansteht.

Aufstellung: Groß - Fischer (Müller), Takacs, Leipold (46. Gerhard) , Müllers - Breitenbach, Kilic, Ochs Treidler - Muth ( 39. Hauner) , Girladi