• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Nach dem nächsten wichtigen Sieg in Freiensteinau bekam es die TSG mit dem formstarken Gast aus Kalbach zu tun, die Ihre letzten 3 Spiele allesamt gewinnen konnten.

Erwartungsgemäß stand Mittelkalbach zuvor sehr tief und abwartend und ließ die Hausherren das Zepter schwingen. Größtenteils gelang es Lütter gut, Tempo und Druck auf die Gäste auszuüben, dennoch musste man nach einem schlimmen Fehler in der Hintermannschaft dem unnötigen 0:1 hinterherlaufen. Unbeeindruckt davon spielte Lütter weiter nach vorne und erzielte in der 36. Minute durch Kapitän Konstantin Höhl das verdiente 1:1. Kurz vor der Pause nutzte Hauner einen direkten Freistoß dazu, die Partie komplett zu drehen. So ging die Kapelle-Elf mit einer Führung in die Pause .

Nach dem Pausentee versuchten die Gastgeber nochmal die Schlagzahl zu erhöhen und das Spiel vorzeitig zu entscheiden, und gewährte den nach vorne immer präsenten Mittelkalbachern einigen Raum. So kam es in Minute 56. zum 2:2 Ausgleich. Nur eine Zeigerdrehung später steckte Gerhard einen Ball auf Ochs durch, welche zunächst am Schlussmann des SVM scheiterte, doch Muth war zur Stelle und schob ins Leere Tor zur erneuten Führung der Hausherren. Nun verwaltete Grün und Weiß klug und konterte die Gäste aus, die ab diesem Moment vollkommen unterlegen waren. Koni Höhl mit seinem zweiten Treffer, sowie Marius Gerhard, Dogan Kilic und der angeschlagen Manu Giraldi schraubten das Ergebnis zu einem ungefährdeten und souveränen 7:2 Heimsieg in die Höhe.

Erneut kam den Hausherren die Tiefe Bank, sowie eine mannschaftliche Kompaktheit zugute, welche für den kommenden Kracher als Gast gegen Kressenbach/Ulmbach unbedingt erneut gefragt sind. Zudem wartet am Dienstag den 31.10. das erste Rückrundenspiel in Huttengrund auf die TSG. Dennoch kann man mit breiter Brust in den kommenden Doppelspieltag starten, hat man doch von den letzten 10 Spielen 9 siegreich gestalten können.

TSG: Groß- Treidler, Takacs (55. Kilic), Pfannenstiel, Müller- Breitenbach, Höhl - Hauner, Gerhard (84. Giraldi), Ochs (55. Dieterle)- Muth