• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Die TSG gewinnt das Spitzenspiel vor gut 700 Zuschauern gegen die SG Johannesberg mit 3:1 und qualifiziert sich für die Relegation um die Gruppenliga 2012/13.

Die Tabellenkonstellation Zweiter gegen Dritter versprach ein wahres Finalspiel, für beide Mannschaft war vom Meister bis zum undankbaren dritten Platz alles möglich. Diese Tatsache und die perfekten Wetterbedingungen zogen etwa 700 Zuschauer nach Lütter. Neben der überragenden Kulisse passte diesmal das Spiel unserer Elf, sie enttäuschte nicht und zeigte vor allem in der ersten Halbzeit die wahrscheinlich beste Leistung der gesamten Saison.

Die Mannschaft trat selbstbewusst und siegessicher auf und führte nach 30 Minuten völlig verdient mit 3:0. Den ersten Treffer besorgte unserer Torjäger Christian Rützel per Kopf nach schöner Flanke von Bese. Letzterer traf in der 15. Spielminute nach überragender Einzelleistung zum 2:0. Danach blieb unsere Mannschaft das klar bessere Team und erhöhte in der 32. Spielminute auf 3:0. Dabei köpfte unserer Mittelfeldorganisator Dabrowski einen Standard ins Tor der Gäste. Anschließend ließ die TSG etwas nach und so kam Johannesberg besser ins Spiel und hatte durchaus die Möglichkeit, den Spielstand noch vor der Halbzeit zu verkürzen.

Nach dem Pausenpfiff bekamen die Gäste Oberwasser und drückten unser Team zunehmend in die eigene Hälfte. Gerade in der Mitte der zweiten Halbzeit lag der Anschlusstreffer mehrmals in der Luft, doch in dieser Phase der Partie schwang sich der scheidende TSG-Torhüter Sebastian Schäfer zu einer überragenden Leistung auf. Er vereitelte die eine oder andere Tormöglichkeit der gegnerischen Angreifer und strahlte auch sonst viel Ruhe und Souveränität aus. Unsere Mannschaft blieb durch Konter gefährlich, die aber entweder zu umständlich gespielt oder aber vom Gästetorhüter gehalten wurden. Die Chancen waren durchaus vorhanden, das Spiel endgültig zu entscheiden. Die Gäste versuchten weiterhin alles, durften aber erst in der Nachspielzeit durch den Ex-TSGler Anton Balz jubeln.

Insgesamt geht der Sieg aufgrund der ersten halbe Stunde völlig in Ordnung. Neben der gut aufgelegten Offensivabteilung, zeigte auch der Defensivverbund um Leipold, Ziegeldorf, Reith und Torhüter Schäfer eine starke Leistung.

Durch den Sieg hat unsere Mannschaft noch drei Endspiele, um die Chance zum Aufstieg in der Relegation zu nutzen, wobei unsere Mannschaft sicherlich nicht der Favorit ist. Trotzdem ist in diesen Spiel alles möglich, die Mannschaft muss dabei es schaffen, den Einsatz und Willen an den Tag zulegen wie gegen die SG Johannesberg.

Lütter: Schäfer, Kaddatz, Leipold, Dabrowski, Rützel (45. Asarenko), Bohl, Otto, Lautenschläger (70. Höhl), Reith, Ziegeldorf (82. Jung), Bese

Tore: 1:0 Christian Rützel (6.), 2:0 WitaliBese (15.), 3:0 Dawid Dabrowski (32.), 3:1 Anton Balz (90. +2)

Zuschauer: 700

P.s In eigner Sache: Im Namen der Mannschaft möchte ich mich bei Vorstand, Sponsoren, Helfer, Zuschauern und Fans bedanken, die uns am Sonntag diese Rahmenbedingungen für die Partie geschaffen haben. Die Bedingungen waren stärker als viele unsere Leistungen in dieser Saison. Wir hoffen trotzdem auch auf eure Unterstützung in den Relegationsspielen!!! Danke!!!

Christian Otto