• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Mit dem zweiten Sieg in der Relegation stößt die TSG das Tor zur Gruppenliga weit auf. Am kommenden Mittwoch zu Hause reicht der Mannschaft ein Unentschieden um den Aufstieg perfekt zu machen. Das Team um Trainer Odenwald gewinnt das Auswärtsspiel gegen die SG Schlitzerland aufgrund der zweiten Halbzeit verdient mit 0:1.

Im ersten Durchgang hatte unsere Elf größere Abstimmungsprobleme vor allem im Mittelfeld und so konnte sich der Gegner einige gute Tormöglichkeiten erspielen. Diese Torchancen wurden aber von den gegnerischen Angreifern zum Glück oftmals zu ungenau abgeschlossen oder aber vom starken Sebastian Schäfer pariert. In der Offensive besaß die TSG, ihrerseits Möglichkeiten noch vor der Pause in Führung zu gehen. Die Abteilung Attacke der TSG ließ dabei die eine oder andere Torchance ungenutzt. Wie schon gegen HL Hersfeld gingen die Mannschaften mit dem Spielstandvon 0:0 in die Halbzeit. Zum zweiten Durchgang des Spiels musste leider verletzungsbedingt Marco Reith in der Kabine bleiben, für ihn kam der Lüttner Altmeister Christoph Wahl.

Die vorgenommen taktischen Umstellungvon Trainer Dirk Odenwald in der Halbzeitpause griffen, das Team stand nach der Pause defensiv wesentlich kompakter. Die Führung in den 50 Spielminuten durch Christian Otto spielte unserer Elf zusätzlich in die Karten. Auf der rechten Angriffsseite flankte Christoph Bohl in die Mitte des Strafraums, wo sich Otto hineingeschlichen hatte und ungehindert zum 0:1 einköpfen konnte. Das dieses Tor der einzige Treffer an diesen Tag sein sollte, hielten die meisten Zuschauer in Schlitz aufgrund der Anzahl von Torchance, die die TSG anschließend hatte, nicht für möglich. Es wurden zum Teil hundert prozentige Torchance fahrlässig vergeben. Da das Team verpassteden Sack frühzeitigzu zumachen, mussten die Lüttner Anhänger bis zum Schlusspfiff zittern. Dabei überstand die Mannschaft mit Können undein wenig Glück die ein oder andere heikle Spielsituation. Letztendlich war es ein verdienter Sieg, der aber bis zum Schluss bei allen Beteiligten Nerven gekostet hatte.

Nun sollte die Mannschaft den letzten Schritt am Mittwoch gegen Eiterfeld zum Aufstieg machen. Noch einmal Zusammenhalt und Leidenschaft zeigen, sich noch einmal auf die Aufgabe konzentrieren und fokussieren und noch einmal muss jeder einzelne alles aus sich alles herausholen, damit pünktlich zur 90-Jahrfeier der Aufstieg mitgefeiert werden kann. Es ist noch nichts entschieden. Die Mannschaft täte gut daran, sich noch nicht zu sicherzu fühlen und diese vielleicht einmalige Chance, die sie sich aufgrund der letzten Partien verdient hat, zu nutzten.

Die Mannschaft und der gesamte Verein hat das Ziel Gruppenliga fest in Visier und ruft die Anhänger, Mitglieder, Interessierten und Freunde der TSG auf, die Mannschaft am Mittwoch in Lütter ein letztes Mal in dieser Saison zu unterstützen!!!

Lütter: Schäfer; Leipold, Reith (46. Wahl), Kaddatz, Dabrowski, Lautenschläger, Bohl, Ziegeldorf, Otto, Bese (90. Jung), Höhl.

Schiedsrichter: Frank Naumann (Ranstadt). Zuschauer: 600. Tor: 0:1 Christian Otto (50.).

Mission: Aufstieg perfekt machen!!!

Christian Otto