• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Mit Sebastian "Mütze" Groß begrüßen wir einen alten Bekannten wieder herzlich zurück bei der TSG. Nachdem Sebastian in den vergangenen Jahren bereits einige Erfahrungen als Spielertrainer bei anderen Vereinen sammeln konnte, feiert er nun sein Comeback am Sauerbrunnen und hat die zweite Herrenmannschaft von Florian Ertel übernommen, der künftig die Erste als Spieler unterstützt.

Name: Sebastian Groß

Spitzname: Mütze

Geburtsdatum: 25.04.1983

Position: Flexibel

Bisherige Vereine: TSV Poppenhausen, SG Ehrenberg, TSG Lütter, SV Brand, FC Union Niederkalbach, TSV Weyhers, SC Wiesen 

 

TSG: Hallo Mütze, in der Sommerpause hast du den Weg zurück nach Lütter gefunden. Was hat den Ausschlag für die TSG gegeben?

 

Mütze: Da ich ja schon mal hier war und drei schöne Jahre hier hatte, musste ich nicht lange überlegen, um wieder zurückzukommen. Ich kenne die Strukturen des Vereins und hatte mit den handelnden Personen wie Steffen, Marc, Daniel und Wohlie  immer ein gutes Verhältnis. Der Kontakt ist ja nie ganz abgebrochen. Das ein oder andere Spiel hab ich mir in Lütter in der Vergangenheit immer mal angeschaut. Außerdem habe ich ein Teil der Mannschaft zeitweise in der C-Jugend trainiert und da war der Reiz schon da, wieder mit den Jungs zu arbeiten.

 

TSG: Wie sind deine ersten Eindrücke von der Mannschaft?

 

Mütze: Die Mannschaft ist gut ausgebildet und zeigt Willen, eine erfolgreichere Saison zu spielen als die vergangene.

 

TSG: Wie zufrieden bist du mit der Vorbereitung?

 

Mütze: Für eine zweite Mannschaft war das schon sehr ordentlich. Im Schnitt waren wir zwischen 10 und 11 Leuten im Training. Die Jungs haben gut mit gezogen und auch die unschönen Einheiten nicht verschmäht.

 

TSG: Die Lüttner Zuschauer kennen dich ja eher als Torhüter. Seitdem du Spielertrainer bist, spielst du eher im Feld. Wie kam es dazu?

 

Mütze: In meinem letzten Jahr in Lütter habe ich ja schon oft bei der Zweiten im Feld ausgeholfen, wegen Spielermangel. Bei meinen Stationen als Trainer waren immer eigene Torhüter da und die haben dann auch gespielt. Im Feld hat es dann meistens gefehlt und so kam es, dass ich die letzten Jahre als Feldspieler fungierte. 

 

TSG: Welche Ziele hast du für die kommende Saison?

 

Mütze: Ich will mindestens 12 oder mehr Mannschaften hinter mir lassen.

 

TSG: Herzlich Willkommen zurück in Lütter !!!

 

Mütze: Danke und ich heiße die TSG auch gerne wieder willkommen in meinem Leben.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen