• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Nachdem die Mannschaft nach guten Leistungen auf dem richtigen Weg schien, erlebte man in Wiesen einen herben Rückschlag. Gegen einen eigentlich klar unterlegenen Gegner ließ sie alles vermissen, um hier drei Punkte zu holen.

 

Waren die ersten 25 Minuten noch akzeptabel, stellte die Mannschaft anschließend das Fußballspielen fast ein. Beleg dafür waren kaum oder fast gar keine Torchancen auf beiden Seiten. So hätte das Spiel eigentlich auch Leistungsgerecht torlos enden müssen. Es kam aber anders: Torwart Simon Jestädt kam bei einem langen Ball zu zögerlich aus seinem Kasten, der vor ihm auftoppende Ball sprang über ihn und Wiesens Stürmer hatte kein Problem, den Ball ins leere Tor zu schieben.

Die letzten zehn Minuten versuchte die Mannschaft zwar noch einmal alles, man hätte aber vermutlich noch die berühmten zwei Stunden spielen können und hätte kein Tor erzielt. Die einzige gute Torchance hatte Andreas Jung, als er die Hereingabe von Johannes Schlag aber über das Tor schoss, anstatt eventuell den Kopf zu nehmen. Weiterer Beleg für unsere Harmlosigkeit an diesem Tag: Bis auf einen Freistoß des kurz vor Schluss eingewechselten Christoph Wahl, den der Torwart der Gastgeber zur Ecke abwehren konnte, musste er keinen einzigen Ball parieren. Positiv war einzig der Einsatz des ebenfalls kurz vor Schluss eingewechselten eigentlichen Torwarts Sebastian Groß, der im Sturm eingesetzt noch einmal mächtig für Unruhe im Strafraum der Einheimischen sorgte.

TSG Lütter II: Jestädt- Albinger, Böhm ( Wahl ), S. Reith, Bauer- Asarenko, Brehl, Höhl, Schlag, Neuland ( Jung ) - Nappi ( Groß )

Christoph Wahl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen