• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Nach der höchsten Saisonniederlage im Hinspiel, als die SG Rommerz am Kunstrasen in Eichenzell die TSG II mit 8:2 förmlich zerlegte, hatte man sich Wiedergutmachung vorgenommen. Leider machten eine katastrophle eigene erste Hälfte und ein Spielabbruch in der Halbzeit diesen Plan zunichte.

Die Heimelf trat nur mit 10 Spielern an, von denen offensichtlich der ein oder andere auch nicht ganz frisch in die Partie ging. Von Anfang an spielte Rommerz auf Zeit und versuchte, den Schaden in Grenzen zu halten. Dass ihnen das auch gelang, lag an einem spielerischen Offenbarungseid in der ersten Hälfte. Alle Beteiligten scheinen nur noch darauf zu warten, dass sich diese Saison endlich dem Ende neigt. Die beiden Tore erzielten Sebastian Reith trocken in die Ecke und Daniel Bolz per Foulelfmeter.

In der Pause brach die Heimelf dass Spiel ab, weil sich angeblich weitere Spieler verletzt hätten. So blieb es bei einer grauenhaften ersten Hälfte ohne die Chance, es in der zweiten besser zu machen. Rommerz II hat es also geschafft, uns in beiden Spielen ordentlich zu ärgern. Wenigstens haben wir sie mit knappen 30 Vorsprung hinter uns gelassen.

Es spielten: Wilfer - M. Bolz, Wahl, Böhm, Nappi, Brehl, Bohl, Schlag (Jung), Dux, S. Reith, D. Bolz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen