• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter

Nervenflattern lähmt die TSG - Mit der Vorstellung im Kopf, bei einem Sieg gegen Lispenhausen am nächsten Spieltag zuhause die Meisterschaft feiern zu können, reisten die Mädels zum Tabellen- Neunten zur SG nach Breitenbach. Trotz des Fehlens einiger Spielerinnen aus privaten oder verletzungsbedingten Gründen stand eine Mannschaft auf dem Platz, die nominell gut besetzt war- die an diesem Tag aber zu keinem Zeitpunkt an die vorhandene Leistungsstärke anknüpfen konnte.

Insbesondere in der ersten Halbzeit präsentierte sich unsere Elf von extrem schlechter Seite- jede spielte „für sich“, Gruppen- und Mannschaftstaktik wurde extrem vernachlässigt. So entstanden für Lispenhausen sehr große freie Räume, die mit einem kurzen Antritt im Mittelfeld und einem darauf folgenden langen Ball auf die Spitzen genutzt wurden. Für die immer wieder auf ähnliche Art und Weise vorgetragenen Vorstöße, bei denen Laura Kohlmann im Tor oft gefordert wurde, zeichneten sich vor allem die stark aufspielenden Laura Schoettl, Ilona Herdt sowie Carolin Peter verantwortlich. Auf der Gegenseite kam Lütter auch zu einigen Torchancen, die aber letztlich nicht zwingend genug waren, um für ernsthafte Gefahr zu sorgen.

Erst Mitte der zweiten Halbzeit gelang es unserer TSG, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen- ein Lichtblick war vor allem die eingewechselte Marie- Theres- Gerhard, die nach langer Verletzungszeit zu ihrem zweiten Einsatz in der Saison kam. Auf der „10er“- Position gelang es ihr, Bälle zu halten, geschickt zu verteilen und auch selbst den Torabschluss zu suchen- leider auch ohne den ersehnten Treffer zu erzielen.

Nun sind es noch 5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Raßdorf- bei drei verbleibenden Spielen (unter anderem auch noch gegen den direkten Konkurrenten) - immer noch eine sehr gute Ausgangslage, das Titelrennen für uns zu entscheiden. Von extrem wichtiger Bedeutung wird sein, wie es das Team nun schafft, sich nach der herben Enttäuschung wieder aufzurichten und an den Fußball zu erinnern, den es spielen kann.

Lütter: Kohlmann; Auth, Weß, Martens, Eisenach, Stiel, Müller, Brehl (60. Gerhard), Burkard, Walter, Walther.

Tore: 1:0 Laura Schöttl (39.), 2:0 Ilona Herdt (60.)

Zuschauer: 30.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.