• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Nach der Niederlage gegen Marbach am Montag und dem 0:4 der Frauen am Mittwoch schloss die zweite Mannschaft die TSG-Woche des Grauens mit einer Heimniederlage gegen die SG Reulbach ab. Wieder einmal wurde deutlich: Die TSG ist nach vorne zu harmlos und kann gegen Durchschnittsmannschaften nur etwas mitnehmen, wenn man lange ohne Gegentor bleibt.

Eine völlig verschlafene Anfangsphase war der Anfang vom Ende. Reulbach nutzte die Fehler im Spielaufbau zu schnellen Gegenstößen und vergab noch die erste, verwandelte aber die zweite Chance und wäre nach einem Lattenschuss beinahe sogar mit 2:0 in Führung gegangen. Lütter bekam den Gegner danach aber besser in den Griff und hatte die ein oder andere Halbchance. Johannes Schlag prüfte den Torwart mit einem starken Distanzschuss.

Nach der Pause hätte Stumpf für die Gäste freistehend beinahe erhöht. Die Bemühungen der zunehmend verunsicherten Mannschaft der TSG, das Tor irgendwie zu machen, verpufften in unzähligen Fehlpässen und Unkonzentriertheiten. So schaukelte der Gast wieder einmal das Spiel herunter und nahm die Punkte aus Lütter mit nach Hause.

Es spielten: Wilfer - Leipold, Bolz, Etzel, Heil, Brehl, Reith, Nappi, Klüber, Schlag, Mastrogiovanni; eingewechselt: Dux, Jung, Disterhoft

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.