• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Nach dem wichtigen Sieg gegen den SV Gläserzell 2 hatte es unsere Damenmannschaft an vergangenem Wochenende mit dem unangefochtenen Spitzenreiter der Verbandsliga Nord zutun. Trainierin Birte Bergener wählte im Vergleich zum Gläserzellspiel eine etwas defensivere Spielweise.

Von Beginn an war Marburg die überlegenere Mannschaft und ließ seine spielerische Stärken aufblitzen. Doch die TSG verteidigte in der ersten Halbzeit gut und ließ so nur selten eine Chance der Marburger zu. Doch nach der Pause erhöhte Marburg noch einmal den Druck auf unsere Damen. So war es in der 60. Minute die beste Torschützin der Verbandsliga,Theresa Goy (15 Saisontore), die den Bann brach und das 1:0 für die Marburger erzielte. Nur 8 Minuten später erzielte Celine Stegnitz das 2:0 für die Heimelf.
Mit diesem Treffer stellte sie zugleich den Endstand der Partie her. „Vielleicht wäre sogar ein Punkt drin gewesen, aber man muss natürlich sagen, dass die bessere Mannschaft heute gewonnen hat. Die Marburgerinnen waren spielerisch schon eine Klasse besser“, bilanzierte Judith Walther nach der Partie. Lob gab es aber von dem Trainer der Marburger für die gezeigt Leistung unserer Damen.

Nun gilt es am kommenden Samstag wieder an die Leistung des Gläserzellspiels anzuknüpfen, um weitere 3 wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Zudem würde man mit einem Sieg am FSV Friedensdorf vorbeiziehen.

Lütter: Kohlmann; Luzum, Zentgraf, Stiel, Walter, Burkard (Auth), Höhl, Martens, Happ (Kiel), Walther, Müller.

Tore: 1:0 Theresa Goy (60.), 2:0 Celine Stegnitz (68.)

Ellena Höhl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen