• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter


Nach der bitteren 1:2 Niederlage gegen den SV Mittelkalbach am vergangenem Sonntag, galt es für die TSG wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Im Gemeindederby konnte Trainier Frank Atzler bis auf die Langzeitverletzten Julian Hauner und Marius Fischer, sowie den Rot gesperrten  Benjamin Ochs auf den kompletten Kader zurück greifen.

Die TSG nahm von Beginn an das Heft in die Hand und drückten den Gästen ihr Spiel auf. Nach einem Seitenwechsel auf Julian Treidler fasste dieser sich ein Herz, zog aus 16 Metern ab und Wladimir Bese verwertete den Abpraller zum 1:0. Bis zur 35. Minute erspielte sich die TSG weitere gute Chancen (iraldi per Kopf und Treidler ans Aluminium) konnte aber nicht auf 2:0 vor der Pause stellen. Die letzten Minuten der ersten Hälfte gehörte dann den Gästen, welche durch Knacker und Sautner auch zu guten Chancen kamen, diese aber nicht nutzten. So ging es mit einem 1:0 in die Pause.

Nach der Pause fing die TSG wiederum stark an, schaffte es aber erneut nicht das 2:0 nachzulegen. In der 53. Minute traf dann Tony Rausch nach einer Unachtsamkeit der TSG zum 1:1.  Dies brachte etwas Verunsicherung in das Spiel der TSG und auch die fragwürdige rote Karte für die Gäste in der 65. Minute für die Gäste machte es nicht besser. Die Gäste wurden danach nur noch selten nach vorne gefährlich. In der 83. Minute schaffte es dann Manuel Giraldi, das längst überfällige 2:1 einzuschieben. Marius Gerhard spielte den Dosenöffner mit einem starken Pass direkt in die Schnittstelle auf Manuel Giraldi, der den Ball gut mitnahm und eiskalt einschob. In der Folge warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, kamen aber zu keiner nennenswerten Torchance mehr. So siegt die TSG mit einem verdienten 2:1 im Gemeindederby.

„Das Ziel ist erreicht, wir gehen jetzt ganz entspannt in das Spiel gegen Hosenfeld am Samstag. Wir genießen einfach den Moment“, erklärt Frank Atzler nach der Partie.

Es spielten: Groß – Seidel Petersen Takacs Müller – Höhl Breitenbach Gerhard Treidler – Bese Giraldi; eingewechselt: Kimpel, Leipold

Tore: 1:0 Wladimir Bese (10.), 1:1 Tony Rausch (53.), 2:1 Manuel Giraldi (83.); Rote Karte: Dominik Klatzka (Löschenrod, 65.) wegen groben Foulspiels

K. Höhl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen