• Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter
  • Willkommen auf der Homepage der TSG Lütter

Am vergangenen Samstag gastierte die SG Gläserzell II zum Meisterschaftsrückspiel  der Verbandsliga Nord am Sauerbrunnen. Das Hinspiel entschied Karolin Burkhard mit ihrem Tor in der letzten Spiel Minute zum 4:3 für die TSG Lütter. Dementsprechend waren die Gäste auf Revanche aus.

Die TSG kam besser in die Partie und konnte durch die wieder genesene Melanie Stiel und Lea Ruth die ersten Chancen auf der Habenseite verbuchen. Die Gläserzellerinnen wussten sich zu Beginn oft nur durch Fouls zu helfen und so entwickelte sich eine sehr ruppige Partie. In der 14. Minute kam Gläserzell zur ersten Großchance in der Partie, hier hätten die Gäste auf 1:0 stellen müssen, doch Juliane Meyer brachte den Ball nicht im Tor unter. In der 18. Minute war es dann Laura Müller die nach einer Ecke von Burkhard aus 10 Metern einköpfte. Die 1:0 Führung ging bis dahin in Ordnung. Nur 7 Minuten nach der Führung musste die TSG das 1:1 hinnehmen. Nach einer Ecke bekam die TSG den Ball nicht raus und Sabrina Koll traf aus 10 Metern ins rechte Eck. Die TSG ließ sich von dem Ausgleich ab nicht beirren und spielte weiter nach vorne, doch die Abschlüsse von Walther und Burkhard waren zu unpräzise. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich den Zuschauern am Sauerbrunnen ein zerfahrenes Spiel mit vielen Foulspielen und wenigen Torchancen. In der 62. Minute erzielte Juliane Meyer per Lupfer aus 20 Metern die 1:2 Führung für die Gläserzellerinnen. Zuvor vertändelte die Hintermannschaft der TSG den Ball leichtfertig. Doch die TSG Lütter hat nur zwei Minuten später die passende Antwort auf die Gästeführung. Erneut traf Laura Müller aus dem Gewühl heraus. Die letzten 20 Minuten gestalteten beide Teams ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. Mit der Vorlage zur 3:2-Führung für die TSG avancierte Laura Müller zur Matchwinner auf Lüttner Seite. Sie schickte mit einem Traumpass Torjägerin Vanessa Walter auf die Reise, welche die Torfrau der Gläserzellerinnen tunnelte. In der Schlussminute pariert Laura Kohlmann im Tor der TSG noch einmal stark gegen Romina Kiefer, dies hätte das 3:3 sein müssen.

Kurz darauf war Schluss am Sauerbrunnen, der 3:2 Heimsieg geht aufgrund des Chancenplus der Heimmannschaft in Ordnung. Nun gilt es am 21.11 zuhause gegen Allendorf/Eder nachzulegen.

Aufstellung TSG: Kohlmann – Auth Müller Zentgraf Stiel Ruth Walter Burkhard Höhl Happ Walther (Eisenach)

Tore: 1:0 Laura Müller (18.), 1:1 Sabine Gies (25.), 1:2 Juliane Meyer (62.), 2:2 Laura Müller (64.), 3:2 Vanessa Walter (85.)

E. Höhl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.